Low Carb-Pizza mit Zucchini

Low Carb-Pizza mit Zucchini

Um einen Ersatz für den kohlenhydratreichen Pizzaboden zu finden, sind Low Carb Köche sehr kreativ. So gibt es etwa Böden aus Blumenkohl und Thunfisch. Diese schmecken gar nicht mal so schlecht. Die folgende Variante klingt dagegen fast langweilig, hat aber den Vorteil, dass sie sich gut rollen lässt.

 

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Boden:

180 g Quark, Vollfettstufe

180 g geriebenen Käse

3 Eier

Salz, Pfeffer

nach Bedarf Italienische Kräuter

 

Für den Belag:

Tomatensauce

1 mittelgroße Zucchini

3 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den geriebenen Käse mit dem Quark, den Eiern und den Gewürzen gut verrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig darauf verstreichen. Das Blech kommt bei 170 °C Umluft für 20 Minuten in den Ofen. Zwischenzeitlich werden die gewaschenen Zucchini in dünne Scheiben geschnitten und die geschälten Knoblauchzehen gepresst. Der fertig gebackene Teig wird nun mit Tomatensauce verstrichen und mit den Zucchinischeiben belegt. Zum Schluss kommen noch die Knoblauchstückchen drauf und die Pizza kommt nochmal bei 170 °C für 20 Minuten in den Ofen.

Soll der Teig gerollt werden, empfiehlt sich ein „rollbarer“ Belag. Also etwa Tomatensauce und Rucola oder Tomatensauce und Thunfisch aus der Dose.

 

Nährwerte pro Portion:

22 g Fett

6 g Kohlenhydrate

25 g Eiweiß

 

Photo by Jez Timms on Unsplash