Spinatsalat mit Datteln

spinatsalat migräne migraine Rezepte Ernährung Ernährungsberatung ernährungscoaching avocadooo israelisch

Spinatsalat mit Datteln

Das Originalrezept stammt aus dem „Jerusalem“-Kochbuch von Ottolenghi und Tamimi. Ich habe es in eine Lowcarb-Variante abgeändert. Statt Pita-Brot werden Tomaten verwendet.

Die Kombination aus den angebratenen Mandeln und den süßen Datteln gibt dem Salat das gewisse Etwas. Auch andere Blattsalate peppe ich mittlerweile gern mit diesen beiden Sachen auf. Sumach [Sumak] ist ein rotes, säuerlich schmeckendes Gewürz vom Essigbaum, welches in arabischen und türkischen Läden zu finden ist. Es kann aber auch weggelassen werden.

 

Zutaten für 4 Portionen

250 g junger Spinat

3 EL Apfelessig

1 rote Zwiebel

4 Tomaten

70 g getrocknete Datteln, ohne Stein

etwas Butter oder Ghee zum Anbraten

75 g Mandeln, grob gehackt

2 TL Sumach, gemahlen

1 TL Chiliflocken

2 EL Zitronensaft

3 EL Olivenöl

Salz

 

Zubereitung:

 

Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Datteln in kleine Stückchen schneiden.

Essig, Zwiebeln, Datteln und 1 Prise Salz in einer kleinen Schüssel mit den Händen vermengen. Die gewaschenen Tomaten in Stücke schneiden.

Inzwischen die Butter in einer Pfanne leicht erhitzen und die Mandeln bei mittlerer Hitze ca. 5 min. anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und Sumach, Chiliflocken und etwas Salz untermischen.

Die gewaschenen Spinatblätter in einer großen Schüssel mit den restlichen Zutaten vermengen und mit Zitronensaft und Olivenöl abschmecken.

 

Nährwerte pro Portion:

11 g Fett

14 g Kohlenhydrate

8 g Eiweiß