Blumenkohlpüree mit Pilzen

blumenkohlpüree mit Pilzen Ernährungsberatung München Migräne

Blumenkohlpüree mit Pilzen

Ein einfaches, aber schnelles Rezept. Schnell ist ja in Homeoffice-Zeiten sehr gefragt. In einer Stunde Mittagspause will geschnippelt, gekocht und (in Ruhe) gegessen werden. Optimal wäre es natürlich, wenn es auch noch schmeckt, satt macht und uns nicht direkt ins Essenskoma befördert. Et voila!

Zutaten für 4 Portionen:

1 mittlerer Blumenkohl

200 g Schmand

1 EL Flohsamenschalen

500 g Champignons

3 – 4 Frühlingszwiebeln

Ghee oder Kokosöl

Petersilie, frisch oder TK

Muskat

Kurkuma

Paprikapulver

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Blumenkohl waschen und etwas zerteilen, die Stücke in Salzwasser weich kochen.

Zwischenzeitlich die Champignons putzen (nicht mit Wasser, da sie sonst wässrig werden und nicht mehr schmecken) und in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Petersilie waschen und fein schneiden oder TK-Kräuter verwenden. Die Frühlingszwiebeln in einer Pfanne in Ghee anbraten, die Champignons-Scheiben dazu und so lange braten bis sie weich sind. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Kurkuma.

In der Zwischenzeit das Wasser vom weich gekochten Blumenkohl abgießen und mit einem Stampfer oder Pürierstab zu Püree verarbeiten. Mit Schmand verrühren, die Flohsamenschalen unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Paprika und wenig Muskat abschmecken. Die Flohsamenschalen binden das Püree etwas und liefern uns gute Ballaststoffe. Das Blumenkohlpüree und die gebratenen Pilze mit Petersilie anrichten und servieren.

Übrigens, Pilze wirken immunmodulierend, also ausgleichend auf unser Immunsystem. Bei einem Zuviel (Autoimmunerkrankungen) wird runter geregelt, bei zu wenig (Infektanfälligkeit) wird hoch geschraubt.

Veganer lassen den Schmand einfach weg…

Nährwerte pro Portion:

17 g Fett

7 g Kohlenhydrate

8 g Eiweiß